LITERATOURISTINNEN

Ein Tool der youngcaritas Dortmund (Deutschland)

Was machst du?

Literatur trifft soziales Engagement. Die LiteraTouristinnen sind junge geflüchtete Frauen, die einen alternativen Buchclub gründen. Gemeinsam lesen die Frauen Wort für Wort und Satz für Satz eines Buches, lernen dabei die Sprache ihrer neuen Heimat und sprechen über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Nicht selten geht es dabei so lustig zur Sache, dass sich die jungen Frauen schier kaputt lachen, wenn sie Wörter mit Händen und Füßen erklären oder in das ein oder andere kulturelle Fettnäpfchen treten. Und beinahe nebenbei entstehen Freundschaften und gewinnen die LiteraTouristinnen neue Kraft für die gemeinsame Reise durch die unbekannten Gewässer ihrer neuen Umgebung.

What do you need?

  • 5–10 geflüchtete Frauen
  • 1– 3 Freiwillige
  • ein Buch pro Person (z.B. als Spende eines Buchladens; das Buchthema könnte ein mutiges Mädchen sein)
  • ein Raum für den Buchclub
  • 1–2 Stunden wöchentlich
  • Tee und Kekse

Kontakt:
YC Dortmund (Deutschland)
Kristina Sobiech
kristina.sobiech@caritas-dortmund.de

Material:
www.taten-wirken.de/literatouristinnen