Tag zwei und drei – Paris Treffen

Tag 2

Der zweite Tag startet mit einer Präsentation, die sehr auf die Politik des Asyls in der EU eingeht. Mit einigen neuen Ansichten war ich sehr motiviert für die folgenden workshops. Am Nachmittag gingen wir zu einem Roma Slum. Es war wirklich eine super Möglichkeit um neue Leute kennenzulernen und ihre Situation besser zu verstehen. Danach beendeten wir den Tag mit einem Zusammenkommen in einem Caritas Migrations Center. Am Ende ging ich mit vielen neuen Gedanken in das Bett.

  •  Valentina / Österreich

    Tag 3

    An Tag 3 ging es hauptsächlich ums Diskutieren, Brainstormen und Aktionen für die Zukunft planen. Das lief ungefähr so ab:

    Jemand erklärte
    Die anderen hören zu
    Jemand war verwundert
    Die anderen antworteten
    Jemand freute sich
    Die anderen reagierten
    Jemand hatte Bedenken
    Die anderen beruhigten
    Jemand brainstormte
    Die anderen machten
    Jemand schlug etwas vor
    Alle waren sich einig: es ist #bettertogether!

    Also: Das wird unser Motto für den internationalen youngCaritas Day im September! Aber ratet mal? Wenn Leute aus so vielen verschiedenen Ländern zusammenkommen, muss das Ergebnis vielfältig sein, richtig? Um also sicher zu gehen, dass jedes Land das Motto auch gut bei sich umsetzen kann, ist es jetzt die Aufgabe für alle Länder, eine eigene Aktion zu planen, sowie ein langzeit Projekt über Vorurteile und einen Brief an das europäische Parlament zu starten.
    Das Wochenende in Paris ist jetzt vielleicht vorbeigegangen aber unser Enthusiasmus ist es nicht – bleibt also gespannt!

    • Bettina / Schweiz

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.